logocontainer-upper
perspektivekirche
logocontainer-lower
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn

Bildung / Beratung

In all unserem Tun streben wir danach, unserem Sendungsauftrag und unserer Verantwortung gerecht zu werden, „zuerst das Reich Gottes zu suchen“ (vgl. Mt 6,33).

(Erwachsenen-) Bildung

„Lernen“ ist mit dem Erreichen eines Schul- und Ausbildungsabschlusses nicht abgeschlossen, „Lernen“ ist vielmehr ein lebenslanger Prozess. Erwachsene finden sich immer wieder in vielfältigen Lern-Situationen und Lern-Herausforderungen wieder, sei es um Fertigkeiten und Wissen zu erwerben, sei es, um sich in Fragen des Lebens und Glaubens weiter zu bilden.

Bildungsreferentinnen und -referenten haben hier einen besonderen Auftrag im Erzbistum Paderborn, denn sie initiieren und begleiten Lern-Prozesse von Erwachsenen. Speziell die Referentinnen und Referenten der Bildungshäuser und Bildungsstätten ermöglichen im Erzbistum Paderborn ein flächendeckendes Angebot der Erwachsenenbildung.

Berufe aus dem Bereich Bildungsreferenten / Erwachsenenbildung:

  • Referent/innen  in der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB)
  • Referent/innen in einem Bildungshaus (Liborianum Paderborn, St. Bonifatius Elkeringhausen, Katholische Akademie Schwerte, St. Klemens Kommende Dortmund, Landvolkshochschule Hardehausen)
  • Referent/innen  für religiös-theologische Erwachsenenbildung

Tätigkeits- und Aufgabenbereiche (Auswahl):

Referentin / Referent für religiös-theologische Erwachsenenbildung

  • Planung, Koordination, Konzeption, Durchführung und Auswertung von Bildungsmaßnahmen im Bereich der KEFB sowie der Pfarrgemeinden, Pastoralverbünde und der pastoralen Räume
  • Gewinnung sowie Aus- und Fortbildung von Honorarkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitern
  • Beratung und Unterstützung der Katholischen Bildungswerke und der örtlichen BildPunkte in Fragen der religiös-theologischen Bildung

“ Für mich ist es ein echter Glücksfall, dass meine berufliche Tätigkeit das zum Gegenstand hat, was meinem Leben Orientierung und Hoffnung gibt: Die Botschaft Jesu… eine Botschaft die Menschen aufrichtet, miteinander in Beziehung kommen und gemeinsam wachsen lässt.

Im Kreis der Kolleginnen und Kollegen erfahre ich Authentizität, Wertschätzung und Teamgeist. Neben bzw. in seiner Profession bringt jede/r etwas davon ein, was sie/er vom christlichen Glauben für sich als gut und wichtig erkannt hat. In meiner Arbeit sind Eigeninitiative, Übernahme von Mitverantwortung und selbstgesteuertes Arbeiten gefragt… geboten werden: eine gute Ausstattung, vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitsbereiches sowie vielfältige Unterstützung und Förderung durch die Angebote der Personalentwicklung bzw. Personalabteilung.“

 

Florian Jansen – Bildungsreferent und Referent für lokale Kirchenentwicklung

Beratung

Auftrag und Sendung der Kirche ist es, bei den Menschen sein. Dabei weiß sich die Kirche von Jesus insbesondere zu den Menschen gesandt, die es in bestimmten Situationen ihres Lebens schwer haben: Menschen, die sich in einer Lebens- und / oder Glaubens-Krise befinden, die beispielsweise aufgrund einer Krankheit im Krankenhaus sind, die in ihrer Ehe eine belastende Zeit erleben. Die qualifizierten Beraterinnen und Berater, zum Beispiel in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung, stehen Einzelnen, Paaren, aber auch Familien bei Problemen zur Seite.

Berufe aus dem Bereich Beratung

  • Ehe-, Familien-, Lebensberaterin / -berater
  • Seelsorger/innen
  • Psycholog/innen
  • Theolog/innen

 

Tätigkeits- und Aufgabenbereiche (Auswahl):

  • Qualifizierte psychologische Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppenberatungen
  • Unterstützen des seelsorglichen Auftrags der Ehe-Familien- und Lebensberatungsstellen
  • Begleiten und Unterstützen der Menschen  in schwierigen Lebensphasen
  • Führen von seelsorglichen Einzel- und Gruppengesprächen

„Ich erlebe meine Arbeit als sinnvoll und wirksam. Ich bin Paar- und Lebensberater und ich begleite Menschen auf ihren Weg zu gelingenden Beziehungen.

Wie mein Arbeitsgeber bin ich der Überzeugung, dass Gott die Menschen zur Gemeinschaft erschaffen hat. In meiner Tätigkeit kann ich dieser Überzeugung Ausdruck verleihen, da die Kirche für meine Arbeit großzügige Rahmenbedingungen zur Verfügung stellt.“

 

Niels Christensen, Leiter der EFL im Erzbistum Paderborn & Stellenleiter in Dortmund, Herne, Castrop-Rauxel

Stellen im Bereich Bildung / Beratung

 
personalgewinnung@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
| |