logocontainer-upper
perspektivekirche
logocontainer-lower

Volljurist als stellvertretende Leitung (m/w/d)

Arbeitsbeginn: ab 01.04.2023
Arbeitsverhältnis: Vollzeit / Teilzeit
Arbeitsort: Dortmund
Bewerbungsfrist: 19.03.2024
Arbeitszeit: 39.00 Std./Woche
Befristung: Unbefristet

Beschreibung

Das Katholische Datenschutzzentrum (KdöR) in Dortmund sucht eine stellvertretende Leitung (m/w/d).

Die unbefristete Anstellung streben wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden an. Die Tätigkeit kann ebenfalls in Teilzeit ausgeübt werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. Die Stelle ist bewertet nach EG 15 KAVO.

Das Katholische Datenschutzzentrum ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Dortmund. Es wurde von den Erzdiözesen und Diözesen des Landes Nordrhein-Westfalen als Datenschutzaufsicht errichtet, um einen, dem staatlichen Bereich vergleichbaren, Datenschutzstandard zu gewährleisten.

Ihre Aufgaben:

Mit Ihrer Tätigkeit unterstützen und vertreten Sie die Leitung des Katholischen Datenschutzzentrums bei der Wahrnehmung der gesetzlichen Datenschutzaufsicht im Bereich der Erzdiözesen Köln und Paderborn sowie der Diözesen Aachen, Essen und Münster (nordrhein-westfälischer Teil) und für den Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) als Rechtsträger der Deutschen Bischofskonferenz gemäß den Vorgaben des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG).

Dies umfasst insbesondere:

  • Vertreten des Leiters des Katholischen Datenschutzzentrums, auch in seiner Funktion als Diözesandatenschutzbeauftragter und Verbandsdatenschutzbeauftragter
  • Unterstützen des Leiters bei der fachlichen Leitung
  • Datenschutzrechtliche Beratung der diözesanen, caritativen und gemeindlichen Einrichtungen und sonstiger kirchlicher Dienststellen in datenschutzrechtlichen Fragen, auch durch Vorträge und Informationsveranstaltungen
  • Prüfung der Einhaltung datenschutzrechtlicher Regelungen, auch bei Terminen vor Ort
  • Zusammenarbeit mit den staatlichen und anderen kirchlichen Datenschutzaufsichten sowie Beratung der betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Bearbeitung von Anfragen und Beschwerden, allgemeiner datenschutzrechtlicher Anfragen sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Themenbereiche
  • Vorbereitung und Mitarbeit in der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten und anderen Arbeitskreisen und Gremien

Ihr Profil:

Sie sind Volljurist (m/w/d) und verfügen über umfassende Kenntnisse der Europäischen Datenschutzgrundverordnung und der nationalen Datenschutzgesetze und Kenntnisse der Umsetzung der Datensicherheit sowie des Verwaltungsverfahrensrechts. Wünschenswert wäre (erste) Berufserfahrung in der (öffentlichen) Verwaltung oder in vergleichbaren Tätigkeitsfeldern außerhalb des öffentlichen Dienstes.

Darüber hinaus sollten Sie mitbringen:

  • Sie verfügen über beide juristische Examina
  • Sie konnten mehrjährige Erfahrungen im Datenschutz sammeln und haben idealerweise eine Zertifizierung als Datenschutzbeauftragte/r
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in der Umsetzung der Datensicherheit / IT-Sicherheit und der einschlägigen Standards (wie z. B. BSI-Grundschutz oder ISO 27000) und auf dem Gebiet des Penetration-Testing
  • Sie besitzen ein sicheres Auftreten und bringen darüber hinaus Integrations-, Kooperations- und Kommunikationsvermögen mit und zeigen ausgeprägte, in der Praxis erprobte Führungskompetenz sowie diplomatisches und organisatorisches Geschick
  • Eigeninitiative, Integrität und Loyalität sind für Sie selbstverständlich und ein hohes Maß an Entscheidungsvermögen und Ergebnisorientierung rundet ihr Profil ab
  • Sie identifizieren sich mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche und besitzen Kenntnisse kirchlicher Strukturen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche Aufgabe mit der Sie helfen, Grundrechte der Betroffenen zu schützen
  • Gleitende Arbeitszeiten bei 39 Stunden/Woche, des Weiteren die Möglichkeit zur mobilen Arbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • Eine sichere und der Verantwortung angemessene Vergütung und soziale Leistungen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) sowie eine Zusatzversorgung
  • Die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 19.03.2024.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mögliche Vorstellungsgespräche sind für KW 15 geplant.

Das Bewerbungsverfahren wird betreut vom Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn. 

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen Frau Verena Vollmer unter der Telefonnummer 05251-125 1513 gerne zur Verfügung.

Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle steht Ihnen der Diözesandatenschutzbeauftragte Herr Steffen Pau unter der Telefonnummer 0231-13 89 85 10 gerne zur Verfügung.



Ansprechpartner

VerenaVollmer

Recruiterin
Telefon: 05251-125 1513

Erzbischöfliches Generalvikariat
Bereich Personal und Verwaltung
Domplatz 3
33098 Paderborn

Entdecken Sie unsere vielfältigen Berufsfelder

In unseren aktuellen Stellenangeboten haben Sie nicht das Passende für sich gefunden? Dann ergreifen Sie gerne die Initiative und bewerben Sie sich auf Ihre Wunschposition.

 
personalgewinnung@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
| |